wulfa anno.PNG

Über uns

Die Firma Wulfa-Mast GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Schwerpunkt in der Mischfutterherstellung und angeschlossener spezialisierter Tierhaltung im Veredelungsgebiet Weser-Ems.

Unsere Aktivitäten sind gekennzeichnet durch: 

- bodenständige, landwirtschaftliche Bindung der Gesellschafter und der Geschäftsleitung

- eigene Tierhaltung und enge wirtschaftliche Beziehungen zu großen Veredelungsbetrieben

- geringer Personaleinsatz in Verwaltung, Verkauf und Produktion, kollegiale Mitarbeiterführung

- direkter Kontakt mit den Abnehmern ohne Handelsstufen, spezifische Situation der Veredlung in Weser-Ems

- ethische Verpflichtung gegenüber dem Tier

Das Mischfutterwerk in Wulfenau hat heute folgende Kapazität:

- Getreideannahme und Trocknung für 300 - 400 t Getreide täglich oder 200 - 250 t Körnermais

- Lagereinrichtungen für 18.000 t Getreide und Rohkomponenten

- Fertigfutterzellen für 2.200 t Mischfutter

- Mahl- und Mischanlage für 850 t im 24-Stunden-Betrieb

- Pelletieranlage für 700 t täglich, Doppelpressverfahren für Milchviehfutter

Futtermittelangebot: 

- Schweinemastfutter für verschiedene Fütterungssysteme

- Zuchtsauenfutter, Jungsauenfutter und Ferkelstarter

- Legehennenalleinfutter und Mischfutter für Kükenaufzucht

- Milchleistungsfutter für verschiedenste Grundfutterkombinationen und Leistungsansprüche

- non GMO Futtermittel

- Rindermastfutter

- Schaffutter

- Spezialfutter Byoprofin: Pansengeschütztes Protein für Spitzenleistungen

Stand des Qualitätmanagementsystems:

Kontrollierte Produktion der gesamten Angebotspalette im Rahmen eines strengen Qualitätsmanagementsystems nach

- HACCP

- GMP+ B1

- GMP+ BCN QM Milch

- GMP+ B4

- KAT - Zertifikat

- VLOG - Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V.

Kontrollierte Beratung: 

Über unsere Außendienstmitarbeiter bieten wir eine fundierte Beratung für Rindviehbetriebe (Grundfutteranalyse, Rationsberechnung) und Schweinemastbetriebe (Mastauswertung im horizontalen Vergleich) und in allen Fragen der Fütterung und des Managements.

QS-Bündler Fleisch:

Die Wulfa-Mast GmbH ist als QS-Bündler Fleisch im QS-System registriert. Der Landwirt kann sich direkt an den Bündler Wulfa-Mast GmbH wenden, um am QS-System teilzunehmen.

Initiative Tierwohl:

Im Jahr 2015 startete die von Landwirten und Verbrauchern erwartete Initiative Tierwohl (ITW). Hierbei setzen sich Unternehmen und Verbände der Landwirtschaft, der Fleischwirtschaft und des Lebensmitteleinzelhandels gemeinsam für eine tiergerechtere und nachhaltige Fleischerzeugung ein. 

Als ITW-Bündler betreuen wir unsere teilnehmenden Landwirte vom Registrierungsverfahren bis hin zur Auditierung. Daneben gehört es zu den Aufgaben, die Landwirte im Vorfeld über die Inhalte und Umsetzung der Teilnahme

an der Initiative zu informieren.

 

Tränkwasserchecks und Stallklimachecks werden ebenfalls von uns durchgeführt.

Firmengeschichte

Ab Mitte der 60-er Jahre vollzieht sich in Südoldenburg ein rasanter Wandel in der Landwirtschaft und der Tierhaltung. Erinnert sei an die Hybridzüchtung und Käfighaltung bei Geflügel, strohlose Aufstallung und flächenunabhängige Haltung bei Schweinen. In der allgemeinen Aufbruchstimmung dieser Jahre beschließen acht Landwirte aus dem Raum Dinklage, eine gemeinschaftliche Schweinemast aufzubauen.

 

So entsteht im Jahre 1970 in Wulfenau, Gemeinde Dinklage, eine Schweinemastanlage mit 4.600 Plätzen. Gegenstand des Unternehmens ist zunächst die Zucht und Mast von Schweinen sowie der Handel mit Schweinen. Für das Jahr 1972 ist eine Erweiterung der Mastanlage geplant. Hohe Auflagen seitens der Aufsichtsbehörden lassen dies jedoch unwirtschaftlich erscheinen. Die Mastanlage wird heute vor allem für wissenschaftliche Versuche genutzt. Im Jahr 1972 entschließt man sich, ein Mischfutterwerk zur Versorgung der Mastanlage sowie der Tierbestände auf den Höfen der acht Mitglieder zu errichten. Geplant ist zunächst eine monatliche Kapazität von 1.500 bis 2.000 t Mischfutter nebst Getreidetrocknung und -lagerung. In den 70-er Jahren nimmt jedoch der Mischfutterabsatz im Veredlungsgebiet Weser-Ems kontinuierlich zu.

Das Werk in Wulfenau wird in mehreren Investitionsschüben um Lagersilos, Pelletieranlage, Fettdosierung, Maistrocknung etc. vergrößert.

1982 kommt zu der Produktion von Schweine- und Geflügelfutter das gesamte Programm für Milchvieh- und Rindermastfutter hinzu. 1988 erfolgt eine Ausdehnung in Richtung Spezialfuttermittel. Das Mischfutterwerk wird stetig entwickelt und verbessert. 1996 wurde ein Qualitätsmanagementsystem der Nachweisstufe DIN EN ISO 9001 aufgebaut. Im Laufe der Jahre wurden weitere Zertifizierungsstandards wie die ISO 50.001:2018, HACCP, GMP+ B1/B4, GMP+ BGN QM-Milch, KAT und VLOG eingeführt.  Die monatliche Produktion liegt heute bei etwa 17.000 t, wovon 60% auf Schweinefutter, 15% auf Geflügelfutter, 10% auf Rinderfutter und 15% auf das Spezialfutter Byoprofin entfallen.

DSC_9117.jpg